10 Jahre Meet Magento DE! 13 Editionen des Events! Fünf verschiedene Eventlocations in Leipzig. Zwei Events in Frankfurt zu Beginn.

 

Die Meet Magento DE ist eines der ältesten Meet-Magento-Events und damit das “Mothership” der Eventserie. In 2009 erstmalig von der Netresearch GmbH, insb. Thomas Fleck und Rico Neitzel veranstaltet, ging das Event weiter zur Meet Magento Association und nun in die Hände der TechDivision GmbH. In den letzten fünf Jahren sind ca. 3.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer durch die Meet-Magento-Tore alleine in Leipzig geschritten. Seit 2016 wurde die MMDE von mehr als 290 Speakern und 260 Sponsoren, Ausstellern und Partnern unterstützt.

 

 

10 Jahre Meet Magento DE – doch nicht nur in Deutschland ist das Eventformat bekannt. Weltweit versteht man Meet Magento als Plattform für Networking und Austausch zwischen allen Akteuren im Magento-Ökosystem. In mehr als 30 Ländern wurde schon ein Meet-Magento-Event veranstaltet. Das zeigt den einzigartigen Spirit, den die Magento-Community ausmacht.

 

Zum zehnjährigen Jubiläum konnten wir den Teilnehmern ein spannendes Programm mit namhaften Speakerinnen und Speakern aus Business, Technik und der internationalen Magento-Community präsentieren, bei dem das komplette Magento-Ökosystem voll auf seine Kosten kam. Neben vielen bekannten “Magento-Gesichtern” wie z.B. Carmen Bremen, Christian Münch, Riccardo Tempesta oder Jisse Reitsma konnten wir Vertreter von Adobe, Microsoft, PayPal und Googlesowie Magento-Kunden wie Amorelie, Navabi und Design Bestseller auf unseren Bühnen begrüßen. Bei der Auswahl der Vorträge hat uns in diesem Jahr einesechsköpfige Fachjury beraten. Ziel war es, Juroren mit unterschiedlichem Background zu wählen, um ein möglichst breites Feedback repräsentierend für alle Teilnehmergruppen zu erhalten.

 

Wie bereits im letzten Jahr wurden die Vorträge verschiedenen Tracks bzw. Themenblöcken zugeordnet. Neben Business Strategies, B2B, Technology und Best Practices kam in diesem Jahr der Track “Innovations” hinzu, der sich neuen Ideen und Entwicklungen widmete.

 

 

Agenturtreffen am Sonntag, 2. Juni 2019

 

Bereits am Sonntag veranstalteten wir parallel zum Aufbau der Meet Magento gemeinsam mit unserem Leadsponsor PayPal ein Agenturtreffen für alle deutschsprachigen Magento-Agenturen. Damit wollten wir einen Raum schaffen, um sich auszutauschen sowie aktuelle Herausforderungen und Entwicklungen zu besprechen. Nachdem Stefan Willkommer Fakten und Neuigkeiten von der Magento Imagine, die vom 13. bis 15. Mai stattfand, mit den Teilnehmern teilte, begab man sich in verschiedene Diskussions- und Workshoprunden zu Themen, wie Migration zu Magento 2, Adobe & Magento – Zukunft, Austausch zu ersten Erfahrungen, Magento B2B, Recruiting u.v.m. Wir haben uns sehr über den regen und guten Austausch gefreut und danken an dieser Stelle auch nochmal PayPal, die dieses Pre-Event gesponsert haben.

 

Um uns bei den Sponsoren und Sprechern zu bedanken, die das Fundament jeder Meet Magento darstellen, haben wir am Sonntagabend im Anschluss an das Agenturtreffen zum alljährlichen Speaker & Sponsor Get Together im pentahotel Leipzig eingeladen. Bei einem leckeren Barbecue konnten in entspannter Atmosphäre die ersten Kontakte geknüpft und sich auf die kommenden Tage eingestimmt werden. Ebenfalls am Sonntag stand der Aufbau der Meet Magento DE auf der Agenda. Das Meet-Magento-Team empfang die Aussteller, die zum Standbau in die KONGRESSHALLE am Zoo Leipzig kamen, klebte Flügel und Bodensticker, packte Teilnehmertaschen, rückte Möbel, installierte Gobos, baute Möbel auf, verrückte sie wieder… 

 

 

 

Der erste Tag der Meet Magento DE 2019

 

Nachdem Moderator Tobias Niebergall (COO, e3N GmbH) und Anna-Maria Müller (Head of Meet Magento DE, TechDivision GmbH) die Meet Magento DE 2019 am Montagmorgen eröffneten, folgte im Anschluss die Keynote von Adobe/Magento. Statt Jason Woosley, der leider kurzfristig als Sprecher ausfiel, freuten wir uns über die Keynote von Peter Sheldon (Senior Director Strategy, Magento, an Adobe Company), der den Fokus auf Cloud, AI und PWA mit entsprechenden Produktneuerungen in diesen Bereichen legte. Peter ging in seiner Keynote auf die Akquise von Magento durch Adobe ein, die nun ungefähr ein Jahr zurückliegt. Laut Peter ist das die Möglichkeit, für Magento und das Magento-Ökosystem vor allem auch bei großen Unternehmen Fuß zu fassen. Mit Magento im Portfolio könne Adobe nun die komplette Customer Journey abbilden.


Darüber hinaus berichtete Peter, dass Progressive Web Apps bereits jetzt strategischer Schwerpunkt für Magento sind und hier zukünftig noch einiges geplant ist. Er forderte die Teilnehmer dazu auf, das PWA Studio auszuprobieren und Magento Feedback zu geben.

 

 

Pünktlich um 11:20 Uhr starteten dann die Vorträge in den einzelnen Vortragsräumen. Dr. Kai Hudetz, Geschäftsführer IFH Köln und einer der führenden E-Commerce-Experten im deutschsprachigen Raum, beleuchtete den Onlinehandel im Zeitalter von Plattformen wie Amazon, Zalando & Co. Jaromir Fojcik stellte in seinem Vortrag zehn Wege dar, wie man Magento-Projekte vor die Wand fahren kann und gab praktische Tipps für ein richtiges Projektmanagement, um genau dieses Scheitern zu verhindern. Der “Usability-Papst” Johannes Altmann fokussierte seinen Vortrag auf “Das MVP aus der Hölle”. Dr. Matthias Orthwein, einer der führenden deutschen IT-Anwälte der renommierten Kanzlei SKW Schwarz, verschaffte Klarheit, wohin die Reise mit der digitalen Transformation aus rechtlicher Sicht in den nächsten Jahren geht.
Auch für die Technik-Interessierten hielt der erste Tag bereits einige Highlights bereit. Wir freuen uns immer noch sehr, dass wir PHP-Guru Stefan Priebsch als Sprecher für die Meet Magento gewinnen konnten. Sowohl Jisse Reitsma als auch Andrey Lipattsev von Google gaben spannende Insights zum Trendthema Progressive Web Apps.


Das in 2017 eingeführte Erfolgsformat “Merchant-to-Merchant”, in dem Händler selbst auf der Bühne stehen und andere Onlinehändler an Erfahrungen, Best Practices, Projekterfolgen, aber auch Herausforderungen und Fuck-ups teilhaben lassen, ging in diesem Jahr in die dritte Runde. Mit Beiträgen von Amorelie, Navabi und Design Bestseller war auch in diesem Jahr der Grundstein für Austausch und Diskussionen von Händler zu Händler gelegt.
Besonders interessant war auch der Vortrag von Dr. Cornelia Heyde von Microsoft mit dem Titel “New Work & Old Leadership? – The Transformation of Collaboration and Leadership in the Digital Age” und die anhand einiger sehr nachvollziehbarer Ansätze und Beispiele den Erfolg von Microsoft insbesondere in jüngerer Vergangenheit durch erfolgreiche Transformationsansätze beleuchtete.

 

 

Sonja Riesterer von integer_net organisierte am Morgen des ersten Eventtages wieder den Welcome Wagon für alle Meet-Magento-Neulinge mit dem Ziel, die erste Kontaktaufnahme für alle zu erleichtern und eine Anlaufstelle bei Fragen und Unklarheiten zu bieten. Vielen Dank an dieser Stelle für die tolle Organisation und euren Beitrag. Generell haben uns in diesem Jahr so viele Anfragen aus der Community erreicht, uns bei der Organisation unterstützen zu wollen. Genau das macht die Arbeit rund um die Meet Magento DE so schön.

 

Am Abend des ersten Eventtages fand auch in diesem Jahr die Aftershowparty in der Moritzbastei Leipzig statt. Auch in 2019 haben wir wieder mehr Räume gebucht, um auf das zunehmende Interesse an der MMDE zu reagieren. So konnten die Teilnehmer auf dem Dancefloor tanzen und am reichhaltigen Buffet speisen, in der sog. “Veranstaltungstonne” an Retro-Spielekonsolen zocken und sich im Innenhof am Barbecue-Buffet bedienen. Vielen Dank an alle, die den zehnten Geburtstag der Meet Magento DE so ausgelassen mit uns auf der Party gefeiert haben – auch wenn wir leider nicht mit jedem Einzelnen anstoßen konnten. Und ein großes Dankeschön an maxcluster, die die Party auch in 2019 wieder gesponsert haben.

 

 

Der zweite Tag der Meet Magento DE 2019

 

Der zweite Tag der Meet Magento DE 2019 startete mit Christoph Kull (Vice President & Managing Director Central Europe, Adobe), der sich in seiner Keynote dem Thema Customer Experience widmete und darlegte, dass die Customer Experience entscheidender Bestandteil und Schlüssel zum Erfolg bei der Gewinnung und Betreuung von Kunden ist.

 

Auch am zweiten Tag starteten im Anschluss an die Keynotes die Vorträge in den einzelnen Vortragsräumen. Der Fokus lag am Dienstag vor allem auf Themen für Entwickler und die Magento-Community – aber auch Business-Themen kamen nicht zu kurz.
Die Entwickler konnten sich auf Themen wie “The Phenomenon of Community Engineering” vom Head of Magento Community Engineering Max Yekaterynenko, “Asynchronus Import” von Oleksander Lyzun (Comwrap) oder z.B. auf “Magento 2 Automated Testing with Docker” von Paul Siedler und Benjamin Heuer (Netresearch) freuen. Weitere Themen, die am 4. Juni auf der Agenda standen waren u.a. eine Tom Dixon Case Study, Agiles Projektmanagement, Headless Magento, How to Build a Magento Dream Team u.v.m. 

 

Wir haben in diesem Jahr wieder viel dafür getan, mehr Speakerinnen für das Programm zu gewinnen. Neun Speakerinnen von 54 Speakern insgesamt ist zwar noch keine Zahl, mit der wir uns zufrieden geben wollen, allerdings ist der Anteil im Vergleich zu den letzten Jahren auf jeden Fall gestiegen. Wir werden weiter daran arbeiten, noch mehr Frauen für die Meet Magento im Allgemeinen und für die Bühne im Speziellen begeistern zu können. Dabei hat uns im Vorfeld der Meet Magento DE auf jeden Fall die Zusammenarbeit mit “moinworld” – einem Non-Profit-Verein mit dem Ziel, den Anteil von Entwicklerinnen und Mitarbeiterinnen in der IT-Branche generell auf 50% zu erhöhen, geholfen.


Vielen Dank an dieser Stelle auch an Carmen Bremen und Claudia Teubner, die sich in einem Vortrag am zweiten Tag dem wichtigen Thema Diversität gewidmet haben und außerdem Erfahrungen mit uns teilten, die Entwicklerinnen aber auch Nicht-Entwicklerinnen im Magento-Umfeld gemacht haben.

 

 

Für viele, die am 3. & 4. Juni auf der Meet Magento DE waren, war es bereits der 3., 5. oder auch 8. Besuch. Für einige sogar das zehnte Mal, dass sie dabei waren. Für einige Kollegen der TechDivision als neuer Organisator das erste Mal und für Anna bereits das vierte Mal, dass sie das Event organisiert hat. Wir waren uns alle einig, die Meet Magento ist eine ganz besondere Veranstaltung, die einfach nur Spaß macht und extrem viel Wissen vermittelt.

 

Vielen Dank an alle, die die Meet Magento seit zehn Jahren zu einem Ort für Austausch, Networking, Spaß aber vor allem auch für Freundschaft machen.

 

Die Fotos vom Event findest du auf der Facebook-Seite der TechDivision hier. Bleibe über unseren Newsletter up to date zum nächsten Event in 2020.